• Home
  • News
  • "Schumpeters Theorie des schöpferischen Zerstörers - für den Maschinenbau in Deutschland im Jahr 2020 aktueller denn je!"

"Schumpeters Theorie des schöpferischen Zerstörers - für den Maschinenbau in Deutschland im Jahr 2020 aktueller denn je!"

Die technologischen Entwicklungen, die globale Unsicherheit und auch die hochgradig individuellen Anforderungen diverser Märkte machen das Verfolgen von Gewinnstreben für produzierende Unternehmen nicht leicht. 

 Es sind aber in der aktuellen Situation, die tendenziell im Hinblick auf die genannten Trends noch verschärft werden dürfte, sowohl Risiken als auch Chancen für Unternehmen vorhanden. Neue Nischen tun sich auf, wer agil ist, wird belohnt. Insofern gilt wie nie das Theorem von Schumpeter, der bereits vor 110 Jahren postuliert hat, dass wirtschaftlicher Erfolg Einzelner nicht ohne disruptive Elemente im Gesamtkontext funktionieren kann. Leidenschaftlich diskutieren kann man, ob dieser eher makroökonomische Ansatz auch auf das Wirken von Unternehmen übertragbar ist. Der pragmatische Ansatz, der im Vortrag beleuchtet und anhand diverser Beispiele verdeutlicht wird, beschreibt ein un-ideologisches Vorgehen zur konsequenten Nutzung von Chancen aufgrund von Veränderungen im eigenen produzierenden Unternehmen und im Markt."