Mehr Zuverlässigkeit durch die digitalen Zwillinge

Digitale Zwillinge stellen die virtuelle Kopie eines realen Produktes, Maschine oder Prozesses dar. Sensoren erfassen kontinuierlich Daten aus der realen Welt und speichern diese in einer Cloud oder Datenbank. In der digitalen Welt repräsentiert der Zwilling dieselben Eigenschaften und Informationen wie sein Pendant in der realen Welt.

Weiterlesen

"Ich sehe was, was du nicht siehst." Smarte Industrie 4.0 Objekte kommunizieren exakte 3D-Positionsdaten in Echtzeit

Der Steuerung von Material und Produktion mangelt es oftmals an Echtzeit-Informationen von der Shopfloor-Ebene. Das Identifizieren und Nachverfolgen Tausender Objekte (wie z.B. von Produktionsaufträgen, Material, Werkzeugen, Rüstmitteln, Messmitteln, Ladungsträgern, Flurförderzeugen) sowie deren aktueller Status und Aufenthaltsort erfordert manuelle Eingaben, das Scannen von Barcodes bzw. das Passieren diskreter Lesepunkte.

Weiterlesen

Vorausschauende Produktionsplanung mittels KI

Das Konsumverhalten und die Marktbedürfnisse der Kunden verändern sich rapide. Der Kunde verlangt heute um seinen Individualismus zu entsprechen mehr Varianz und Einzigartigkeit von den Produkten und Dienstleistungen. Dies macht auch vor der Produktion und Logistik nicht halt, welche immer schneller und individueller auf die sich verändernden Märkte und Bedürfnisse reagieren müssen.

Weiterlesen

Die Fabrik der Zukunft

Logistik und Produktion perfekt aufeinander abstimmen, um die Unternehmensentwicklung nachhaltig zu managen/stemmen. Beste Practice Beispiel, KRAL AG

Die Logistikprozesse in einem Unternehmen sind so individuell wie die Produkte, die es produziert. Um Wachstum langfristig zu managen, sollte sich die Logistik mit dem Unternehmen und dessen Bedürfnissen weiterentwickeln. Damit dies gewährleistet ist,  benötigt es maßgeschneiderte Lösungen und einen vertrauenswürdigen Partner.

Weiterlesen

Werksübergreifendes Shopfloor Management – Lösungen von analog bis digital

Welche bahnbrechenden Wirkungen kann ein unternehmensweites Shopfloor Management tatsächlich erzielen und wie lässt sich dieses in Zeiten der Digitalisierung zielführend umsetzen? Diese Fragen werden konkret anhand des Schulungsprogramms der PuLL Beratung und der Praxiserfahrungen bei der Schaltbau GmbH beantwortet. Neben der sprunghaften Verbesserung der Kennzahlen veränderte sich vor allem auch die Unternehmenskultur positiv. Die dafür notwendigen Rahmenbedingungen und Erfolgsfaktoren bei der Einführung von Shopfloor Management werden ein wesentlicher Bestandteil des Vortrages sein.