Workaround GmbH (ProGlove)

Wie kann der Mensch im automatisierten Industrie-Umfeld bestmöglich in die Prozesse eingebunden werden? Das ist die Kernfrage mit der sich das Münchner Startup ProGlove seit seiner Gründung im Jahr 2014 beschäftigt. ProGlove wurde deshalb für die speziellen Anforderungen in der Logistik und Produktion entwickelt, um die Arbeitskraft des Werkers mit der Industrie 4.0 zu verbinden. Im ProGlove ist der Scanner bereits im Handschuh des Mitarbeiters eingearbeitet, der somit beide Hände zum Greifen frei hat. Der Handschuh verfügt über einen ergonomisch optimierten Triggerknopf, der per Daumendruck die Scanfunktion auslöst. Durch optische (LED-Licht), akustische (Buzzer) oder haptische (Vibration) Signale weiß der Kommissionierer, dass der Artikel eingescannt wurde, ohne ständig zum Display blicken zu müssen. Dadurch werden Fehler vermieden und Zeit eingespart. Mittlerweile ist ProGlove vor allem in der Automobilbranche, wie z.B. BMW und Skoda, aber auch in der Automatisierungsindustrie wie z.B. bei Festo, im Einsatz. Darüber hinaus nutzen Versandhäuser und Supermärkte den intelligenten Handschuh bereits in den Lagerhallen.

www.proglove.de

 
Workaround GmbH (ProGlove) Rupert- Mayer- Straße 44 | 81379 München | www.proglove.de