Sven Roeren

Digitalisierung als Chance zur Erweiterung der Kernkompetenz produzierender Unternehmen

Unternehmerische Agilität ist eine essentielle Eigenschaft für produzierende Unternehmen, um langfristig erfolgreich zu sein. Will man agil sein, muss man wissen, wo man steht. Der Begriff „Kernkompetenz“ ist hierbei wesentlich und zeichnet das Zentrum der eigenen Existenzberechtigung.

Diese Kernkompetenz hat sich für viele, gerade für mittelständisch geprägte produzierende Unternehmen in den letzten Jahren und Jahrzehnten deutlich gewandelt: Weg vom reinen Produkthersteller hin zu einem „Systemversteher“ bzw. einem „Systemanbieter“. Es liegt auf der Hand, dass gerade vor diesem Hintergrund die gestiegenen technischen Möglichkeiten der Digitalisierung zahlreiche Optionen bieten, bestimmte Aspekte einer in der Komplexität gewachsenen Kernkompetenz zu unterstützen bzw. letztgenannte sogar zu erweitern – eine großartige Chance an der Schnittstelle zwischen den Disziplinen Produkttechnik, Logistik, Betriebswirtschaft und Marktverständnis.

Sven Roeren, Professor für Produktionsmanagement an der Hochschule Landshut mit dem Spezialgebiet "Stabilität in komplexen Produktionsprozessketten", stellt bei seinem Vortrag auf der IntraSmart 2018 die Chancen der digitalen Revolution für Unternehmen dar.