• Home
  • Programm
  • Fachvorträge
  • Je größer, desto besser? Die ideale Größe eines Produktionswerks in Zeiten von Trump, Brexit und Co.

Je größer, desto besser? Die ideale Größe eines Produktionswerks in Zeiten von Trump, Brexit und Co.

Seitdem Unternehmen nicht mehr in einzelnen Werken, sondern in einem Werkeverbund mit einer starken Integration von Zulieferern und unter Beachtung der Nähe zu Kunden produzieren, drängt sich die Frage auf: Soll die Kapazität bestehender Werke vergrößert werden oder werden neue Wege beschritten, etwa durch die Eröffnung neuer Standorte.

 In Zeiten wie der heutigen, die sowohl marktseitig als auch globalpolitisch von großer Dynamik geprägt ist, ist dieser Frage noch durch weitere Einflussgrößen angereichert. Erste Unternehmen planen "mobile Werke", um der Unsicherheit in der mittel- und langfristigen Planung Rechnung zu tragen. Natürlich ist auch diese Flexibilität nicht kostenneutral, daher sind neue Modelle und Vorgehensweisen zu etablieren, die das individuelle Optimum aufzeigen. Welche Einflussgrößen dabei auf eine ideale Größe von Produktionswerke wirken, wird im Rahmen des Vortrags beleuchtet.