• Home
  • Programm
  • Fachvorträge
  • „Blackout-Szenarien und ihre Bewältigung durch Krisen-/Verwaltungsstäbe der öffentlichen Hand“

„Blackout-Szenarien und ihre Bewältigung durch Krisen-/Verwaltungsstäbe der öffentlichen Hand“

Die Veränderungen in der zukünftigen Energieversorung von Deutschland sowie die Zunahme von Unwettergefahrenlagen und Cyberangriffe lassen die Bedeutung einer nachhaltigen und resilienten "KRITIS-Prävention" von Krisen-/Verwaltungsstäben stark anwachsen.
 
Unternehmen und selbst die BOS-Organisationen müssen im Vorfeld erkennen, wie wichtig angepasste Planungskonzepte für eine Durchhaltefähigkeit bei Ausfall der Strom-, Wasserver- und -entsorgung und einer Gasmangellage sowie bei  Ausfall der Telekommunikations-/IT-Netze sind. Auf diese Gefahrenlagen will der Vortrag hinweisen und zugleich erste praktikable Lösungskonzepte aufzeigen.
 
Dr. rer. nat. Hans-Walter Borries ist stellv. Vorstandsvorsitzender vom Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen BSKI e. V. und Direktor vom Institut für Wirtschafts- und Sicherheitsstudien FIRMITAS, Witten.
 

" FIRMITAS ist ein im Jahr 2002 gegründetes, unabhängiges und privates Institut für Wirtschafts- und Sicherheitsstudien im Forschungs- und Entwicklungszentrum (FEZ) in Witten, Nordrhein-Westfalen. In seinem Portfolio-Bereich Wirtschaft bietet FIRMITAS Konversionsberatung und Fernerkundungsanalysen für Unternehmen und Behörden. Der Bereich Sicherheit umfasst bei FIRMITAS den Bevölkerungsschutz und die Katastrophenhilfe sowie entsprechendes Krisenmanagement. Hier erstellt das Institut Studien und Gutachten zu relevanten Sicherheitsthemen, führt Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen durch, veranstaltet Fachtagungen und beteiligt sich an Forschungsprojekten.

Zum Kundenkreis zählen öffentliche Auftraggeber, Organisationen mit Sicherheitsaufgaben und Unternehmen."